Tag Archive | "JooJoo Tablet"

Tags: , , , , , , , , , , ,

JooJoo Tablet in Deutschland erhältlich



Das JooJoo Tablet wird nun auch in Deutschland angeboten

Eine Pre-Order ist nun auch in Deutschland möglich. Für 359,- € kann man Besitzer eines JooJoo Tablets werden. Der Liefertermin des JooJoo Tablets steht aber für Deutschland noch nicht fest.

In den Staaten sind aber erst 64 Bestellungen eingegangen. Ob das Tablet in Deutschland besser angenommen wird, wird sich noch zeigen. 64 Nutzer sind aber dann doch wirklich etwas dünn. Entweder liegt es an der Software oder am Marketing. Große Werbeaktionen im Vorfeld konnte man zumindestens im Netz nicht ausmachen. Oder halt an der Vergangenheit des JooJoo Tablets.

Vielleicht findet sich der ein oder andere Käufer in Deutschland. Ein deutscher User-Test wird dann bestimmt auf YouTube landen. Da sind wir gespannt, was daraus wird.

Update 4. Mai: Das JooJoo Tablet ist nun zu bestellen. Die Seite basicthinking.de berichtet heute über die Bestellmöglichkeit auf der JooJoo Webseite. Das JooJoo Tablet wir nun nach Europa, USA und Kanada versendet. Wie oben schon erwähnt ist man mit 359,- € dabei. Ist nur die Frage, was passiert wenn es mal seinen Dienst versagt? Zurück in die Staaten? Etwas umständlich. Sieht jedenfalls nett aus und die Bedienoberfläche kann sich auch sehen lassen.

Posted in HardwareComments (0)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wer macht das Rennen: Die Touch Tablets von Dell



Kommt nun Dell mit einer ganzen Serie von Tablet auf den Markt?

Auf engadget.com wird berichtet, dass Dell nicht nur mit dem kleine Dell Mini 5 die Handy-Welt umkrempeln will, sondern auch noch ein 7 Zoll und 10 Zoll Tablet in der Entwicklung hat. Dies alles ist natürlich bis jetzt nur reine Spekulation. Wie üblich ist zu diesem Thema nichts von Dell zu erfahren.

2010 – Das Jahr der Web Tablets

Das Jahr 2010 wird nicht nur ein Jahr der E-Book Reader, sondern es folgt nun auch ein regelrechter Touch Tablet Boom. Es vergeht nicht ein Monat ohne eine neue Produktvorstellung im Bereich der WebPad´s. Das iPad hat vor kurzem den Trend eingeläutet, es folgte der ExoPC, das WePad und der HP Slate. Google plant ebenfalls sein eigenes Android Touch Pad, Acer, Toshiba und Asus werden auch nicht lange auf sich warten lassen.

Das es nicht gerade einfach ist ein gutes Tablet-Konzept auf dem Markt zu etablieren, konnte man bei dem JooJoo Tablet sehen. Nur 90 Bestellungen lagen hier vor. JooJoo konnte hier wohl nicht die User überzeugen.

Bei WePad lief es auch nicht gerade Traumhaft. Die Herren haben leider die Pressekonferenz verpatzt. Das WePad wurde schlecht präsentiert. Zu guter Letzt gab es auch noch nette Antworten für die Journalisten. Das ist dann besonders übel.

Die Herren von Neofonie (WePad) haben nun zur zweiten Pressekonferenz gerufen. Die findet am 26.4. statt. Dort soll dann ein lauffähiges WePad präsentiert werden. Fachjournalisten und 3 User aus der Community sollen das Super-Pad dann auf Herz und Nieren prüfen. Dann sollte aber das Linux WePad die Fachwelt überzeugen, ein zweiter Patzer wäre dann wohl das Aus.

Desweiteren würde ein schneller Liefertermin für das WePad die Sache bedeutend verbessern. Würde dieser in den August oder September fallen, kann es eng werden. Apple ist dann schon zwei Monate mit seinem iPad auf dem Markt. Und bekanntlich fängt der frühe Vogel den Wurm…

Wer gewinnt nun das Rennen?

Vermutlich Apple, da das iPad in den Staaten schon 580.000 mal verkauft worden ist. Ende Mai wird es in Europa lieferbar sein. Bis Mai wird es wohl keinem anderen Hersteller gelingen sein Produkt zu platzieren. Falls sich der deutsche Preis um die 450 € bewegt, wäre das iPad dann auch noch preislich ansprechend. Desweiteren liegt die Batterieleistung bei über 10 Stunden und 1 Monat Stand-by, dass bietet bis jetzt kein anderer Hersteller. Ausschalten ist dann überflüssig. Mit dem iPad ist man dann immer on. Tablet booten gehört dann der Vergangenheit an. Was will man mehr.

In zweiter Reihe steht wohl Dell und Google. Dell besitzt eine mehrjährige Erfahrung im Bereich der Hardware. Der Dell Mini 5 wird in den nächsten Monaten den Verbraucher erreichen. Hier kann Dell dann weitere Erfahrungswerte für seine Tablet Reihe sammeln. Als Software wird dann wohl Android oder Windows 7 eingesetzt. Hierdurch  wird dann weitere Entwicklungszeit eingespart. Ein schneller Marktstart wäre dann ebenfalls möglich. Nebenbei hat sich Dell Designtechnisch gut entwickelt.

Google wird dann der Spätzünder sein. Geld ist in rauhen Mengen vorhanden. Die besten Köpfe sitzen bekanntlich auch bei Google. Die zwei Faktoren sollten wohl ausreichen um ein tolles Produkt zu entwickeln. Mit dem Google Nexus One hat Google schon Erfahrung gesammelt und wird wohl nicht wieder die selben Fehler machen.

Mal sehen wie sich die nächsten Monate entwickeln. Im Dezember wissen wir dann mehr. Vielleicht wird es dann die große Auswahl geben und der Preiskampf kann dann beginnen.

Unser Tipp lautete nun:

  • Platz 1: Apple iPad.
  • Platz 2: Dell Mini 7 und 11.
  • Platz 3: Das Google Tablet, vielleicht dann mit Chrome OS.


Bild: engadget.com

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Das iPad ist da!

iPad Akkutausch für 111,- €

Google Tablet

Posted in HardwareComments (0)


Advertise Here
Advertise Here

Our Flickr Photos - See all photos

stockMagazin Newsletter