Tag Archive | "Digitalkamera"

Tags: , , , , ,

Radikal neues Kamerakonzept: Die neue Lytro Kamera


Die Lytro Kamera bietet komplett neue Kamerafunktionen für Fotografen. Design, Funktion und Handhabung bei dieser Kamera ist neu und anders. Weltweit die erste Digitalkamera, die den Focus nachträglich in der Kamera verändern kann.

>

Was wäre, wenn Sie das gerade aufgenommen Foto, im Moment der Inspiration, doch noch verändern möchten. In den meisten Fällen können Sie dies nicht mehr, es sei den, Sie machen ein neues. Mit der neuen Lytro Kamera, können Sie bei jedem Foto, nachträglich den Focus-Punkt verändern. Und das per Touchscreen auf dem Kameradisplay oder auf dem Laptop, mit einer speziellen Software. Leider gibt es die Software im Moment nur für den Mac. PC User können daher nur den Focus auf dem Lytro Kameradisplay verändern.

Per Touchdisplay kann man auch zwischen den einzelnen Bilder wechseln. Auf der Lytro Kamera befindet sich ein USB Port für den Anschluss an den Laptop, der Auslöser und ein Zoomschalter, der ebenfalls per Touchfunktion bedient werden kann. Design und Handhabung der Lytro Kamera sind neu und innovativ. Für eine Kamera, eher ein extravagantes Design. Aktuell in drei Farben verfügbar. Die Auslieferung soll 2012 starten. Die längliche viereckige Kamera ist ab 399,- US Dollar zu bestellen. Wer die neue Digitalkamera auf der Firmen-Webseite bestellt, kann seine Fotos dort kostenlos speichern.

Die Lytro basiert auf einer Art Lichtfeld-Kamera. Die Lytro Kameras erfassen alle Lichtstrahlen die in die Kamera fließen,  11 Millionen Lichtstrahlen bei jeder Aufnahme. Diese Informationen werden von der Lytro gespeichert. Bei herkömmlicher Kameratechnik sind diese verschwunden. Das dies alles so funktioniert, kann man in dem Video sehen. Weitere Infos findet man auch auf der Lytro Facebook Seite. Die Optik soll eine Lichtstärke von 2.0 aufweisen, was besonders bei schlechten Lichtverhältnissen, sich als gut erweisen sollte. Die kompakte Bauform der Lytro Kamera ist ein weitere Pluspunkt. Da man nicht auf das fokussieren achten muss, macht man schneller eine Spontanaufnahme. Ebenfalls geht die Aufnahmenfolge und das Einschalten der Lytro sehr schnell von statten.

Es werden demnächst folgende Kameramodelle angeboten: Ein 8 GB Modell (in Blau oder Graphit), Speicherplatz für 350 Bilder, für 399,- US Dollar und ein 16 GB Modell (in rot), Speicherplatz für 700 Bilder, für 499,- US Dollar.

Bild: Lytro

Posted in FotoComments (0)

Tags: , , , , , , , , ,

Nikon News: Kommt das spiegelloses System?


>

Bei der Firma Nikon häufen sich seit Anfang 2011 die Gerüchte, es wird über eine neue spiegellose Nikon-Kamera spekuliert.

Einige Hersteller haben ein spiegelloses System schon seit längerem im Angebot. Ende der 50er Jahre hat Nikon schon einmal ein Kamerasystem ohne Spiegel im Angebot, die kompakte Nikon SP.

Das Gerücht, über das neue System, kursiert schon seit Mitte 2010. Ob nun ein ähnliches System von Nikon auf den Markt gebracht wird, wie das Micro-Four-Thirds System von z.B. Panasonic oder Sony Nex, steht noch nicht 100% fest. Oder ob eher ein neues System mit durchsichtigen Spiegel vorgestellt wird, weiß ebenfalls zur Zeit keiner.

Es gibt auch schon ein entsprechendes Patent zu diesem neuen Nikon-System. Auf nikonrumors.com ist die Patentschrift zu sehen. Die Zeichnungen ähneln sehr dem aktuellen Micro-Four-Thirds System.

In Hektik sollte Nikon nicht verfallen, da besonders Nikon Spiegelreflexkameras mehr als gefragt sind. Hier kann sich Nikon Zeit lassen.

In einen langen Tiefschlaf sollte sie aber nicht verfallen, denn schon einmal hat die Firma Nikon einen Trend verschlafen. Damals, als das Thema Autofokus aktuell war, konnte Nikon nicht die schnellen Autofokus-Systeme liefern. Hier hat Canon einige Nikon Profis abgeworben. In unserem Grafiker- und Fotografen-Umfeld sind einige alt Nikon User vertreten, die jetzt eine Canon in der Hand halten.

Allerdings sollte Nikon den Wechsel zu spiegellosen Systemen nicht komplett verschlafen. Den es gibt einige „junge“ Fotografen, die mehr Wert legen auf leichte und kompakte Digitalkameras mit Wechselobjektiv-System. Und diese werden aktuell nicht bei Nikon fündig.

Bild: Nikon

Aktuelle Produkte die Sie interessieren könnten:

Vorgänger der Lumix G2, nun gebraucht günstig zu erwerben: Panasonic Lumix G1

Micro-Four-Thirds Objektiv-Angebot

Alte Nikon Ai-s Objektive mit der Panasonic Lumix verwenden: Novoflex Adapter für das Nikon F Bajonett

Praktica Objektive an der Panasonic Lumix verwenden: Hochwertiger Adapter für Praktica

Posted in NikonComments (2)

Tags: , , , , , , , , ,

Fotografieren im Winter


>

Tipps und Tricks für den Fotoausflug bei winterlichen Temperaturen

Im Winter ist es normalerweise kalt. Das hat zur Folge, dass nicht nur die Kamera einfriert, sondern auch die Finger. Wer dennoch gerne bei 15 Grad minus sich auf die Bilderjagd begeben möchte, hier ein paar Tipps.

Kamera-Stativ

Das Stativ sollte leichtgängig sein und wenn möglich Spickes oder gute Gummifüsse aufweisen. Damit eine gute Standfestigkeit gewährleistet ist. Nebenbei ist es von Vorteil, wenn die Standbeine einen Moosgummi-Griff haben. Dann frieren auch nicht die Finger am Stativ ein, falls man keine Handschuhe an hat. Das Manfrotto Stativ hat sich hier sehr bewert. Das Staviv fällt förmlich auf, wenn man die Arretierungen löst. Eine Einhandbedienung ist hier möglich, desweiteren hat es an zwei Stativbeinen einen Moosgummi Überzug. Die Gummifüsse vermitteln eine gute Standfestigkeit bei glattem Untergrund.

Kamera-Kälteschutz

Bei Temperaturen unter 15 Grad minus, sollte man seine Kamera gegen Kälte schützen. Wenn es zusätzlich auch noch schneit, empfehlen wir die Kälte und Regenschutzhaube von Enjoyyourcamera. Besonders wenn die Kamera auf dem Stativ montiert ist, ist solch ein Schutz nicht zu verachten. Falls nur ein Schneeschutz nötig ist, hilft hier auch das Modell Delamax. Etwas preiswerter als der Kälteschutz.

Handschuhe die warm halten

Handschuhe und fotografieren, nicht gerade die beste Kombination. Hier empfehlen wir folgende Handschuhe. Entweder das Modell „Stulpe“ oder komplett geschlossen. Modell: Ferdy F. Cold-Worker. Wir bevorzugen das geschlossene Modell. Ferdy F. wird auch in den amerikanischen Fischhallen verwendet, dies sollte eine Garantie sein, dass der Handschuh warm hält.

Fototaschen für den Winter

Als Fototasche kommt eigentlich jegliches Modell in Frage. Selbst wenn man eine alte Nikon FB Tasche sein eigen nennt, reicht hier eine große Plastiktüte oder ein preiswerter Regenschutz. Für ganz harte Einsätze kann man dann das Seattle Sling Bag nutzen. Tauchen kann man damit allerdings nicht.

Nässeschutz für die Kamera

Da die modernen Digital-Kameras überwiegend gegen Spritzwasser geschützt sind, sollte hier beim tragen keine Probleme auftreten. Da ja die Kamera meistens in der Tasche verstaut werden kann. Falls man seine Kamera überwiegend über die Schulter trägt, reicht hier ein einfacher kleiner Müllbeutel. Zwei Löcher für den Gurt und fertig. Seit Jahren unser Geheimtipp und selbst bei starkem Schneefall der beste Schutz. Für Kompaktkameras empfehlen wir einen Outdoorschutz.

Kalte Füße?

Und gegen kalte Füße empfehlen wir das Yellow Cab INDUSTRIAL Modell. Aus eigener Erfahrung ein wirklich warmer Stiefel. Dann sollte eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Viel Spaß beim Fotografieren…

Posted in FotoComments (2)

Tags: , , , , , , , , , , ,

Der 1.800 Km Schildkröten Nikon Film


Karibische Schildkröte dank Nikon zum YouTube Star.

>

Laut YouTube ist das Schildkröten-Video seit dem 28. Mai über 1.900.000 Millionen mal abgerufen worden. Laut Yahoo News hat eine Meeresschildkröte eine verlorene Digitalkamera aufgeschnappt und so ihre lange Reise auf Video gebannt. Das Unterwassergehäuse schwamm auf der Wasseroberfläche, so daß der Trageriemen sich an der Schwimmflosse verfing. Wahrscheinlich war die Meeresschildkröte hungrig und hat mal nach der roten Nikon geschnappt.

Schildkrötenflosse und Nikon Digitalkamera sind keine gute Kombination. Die Meeresschildkröte hat dann wohl etwas hektisch reagiert und am Unterwassergehäuse den Auslöser betätigt. Und so entstand die lange Reiseaufnahme.

1.800 Km weiter und 6 Monate später auf YouTube

6 Monate später wurde die Nikon am Strand von Key West angeschwemmt. Der Finder machte sich die Mühe und fand den Besitzer raus, der sich dann über diese Nachricht wohl sehr gefreut und gewundert hat. Der Finder überprüfte zuvor die Videos und Fotos. Dabei ist er auf diese besagte Videoaufnahme gestoßen. Die Sorge dem Besitzer könnte was zugestoßen sein, entpuppten sich dann als falsch.

Echte Story oder Guerilla-Marketing von Nikon?

Der Videofilm der Meeresschildkröte ist überzeugend. Da Wasserschildkröten zum Luftholen an die Wasseroberfläche müssen, sind diese Sequenzen (Auf- und Abtauchen) auch auf dem Video zu sehen. Der Zeitabstand ist auch stimmig. Den der beträgt 3 Minuten. Länger kann eine Meeresschildkröte nicht unter Wasser bleiben. Das Schlaggeräusch gegen den Panzer ist auch zu hören. Stellenweise ist der Kameramann oder Kamerafrau, die Meeresschildkröte :-) zu sehen.

Seltsam ist nur, dass der Finder auf Scubaboard, Cruisecritic und Aruba den Eigentümer gesucht hat. Also aktiver Taucher ist, aber erst seit dem 21. Mai 2010 auf YouTube registriert ist?? Als aktiver Taucher auch nur ein Unterwasser-Video eingestellt hat? Und sich die Mühe macht, dass Kameramodell von Nikon ausführlich auszuschreiben? Nikon Coolpix L18. Das Unterwassergehäuse angibt, mit dem Namen Ikelite. Und dann mühevoll die Batterieleistung umschreibt:

…Battery Life – The camera was powered by 2 AA batteries. When the owner lost the camera, it was either turned off, or the camera went in to battery saver mode and turned itself off. The camera stayed off until the turtle happened upon it 2 months later…

Desweiteren ist die Wasserqualität an der Küste nicht soooo gut wie in diesem Video. Es ist zwar die Karibik. aber nicht so klar. Fraglich nur, wer jetzt nun der Sponsor und Geldgeber ist. Eine Reiseagentur aus Russland, Nikon, BP America, der Hersteller Ikelite oder ein kleverer Geschäftsmann aus Aruba. Wir werden sehen…

Auf jedenfall ein tolles Schildkrötenvideo und hoffentlich wahr.

Bild: morguefile/chamomile

Via: YouTube/Aquahound1

Posted in Marketing, NikonComments (0)

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Top Secret Nikonos RS Digital


Top Secret: Die Nikon Nikonos RS als digitale Version für die US Navy

>

Ende der 90er Jahre hat die US Navy eine Nikonos RS Digital für die Navy Seals entwickeln lassen. Das Top Secret Projekt wurde von Nikon und Kodak entwickelt. Über diese wasserdichte Nikon Kamera wusste bis vor kurzem niemand etwas. Selbst die Hersteller Nikon und Kodak verweigerten jeglichen Kommentar. Erst nachdem die Fotos veröffentlicht wurden, ist das Projekt Nikonos RS Digital bekannt geworden.

Die digitale Unterwasser-Kamera Nikonos RS „digital“ und deren Technik

Die Nikonos RS lief unter der Bezeichnung DSC 425m. Entwickelt wurde das Modell von Nikon und Kodak. Die Digitalkamera sendet die aufgenommenen Bilder in Echtzeit zu dem militärischen Stützpunkt. Dort können diese direkt ausgewertet werden. Zusätzlich ist noch ein Tracking System eingebaut. Der Status der jeweiligen Mission, die genauen Längen- und Breitengrade werden ebenfalls übermittelt. Der Sensor ist als Monochrom Version ausgelegt.

Äußerlich sieht die Digitale Nikonos RS genauso aus, wie das Consumer Modell, welches 92 auf dem Markt gekommen ist. Die verwendeten Objektiv-Verschlüsse sind auch von gleicher Bauart.

Die Consumer Version der Nikonos RS AF und die Nikonos V

Leider ist die RS und die Nikonos V Ende der 90er Jahre eingestellt worden. Die Nikonos RS war die erste SLR mit AF, die eine Tauchtiefe von 100 Meter aufweisen konnte. Mit im Angebot waren Wechselobjektive und Blitzgeräte.

Eine reine Nikon SLR für die Unterwasserfotografie gibt es im Moment nicht von Nikon. Das gilt für die Analog- und Digital-Sparte. Die Nikonos RS und die Nikonos V ist nur für 35mm Film zu verwenden. Für die Allwetter-Fotografie kann man sich aber immer noch der Nikon D700 oder der D3 bedienen. Für das Wasser muss dann ein Gehäuse angeschafft werden.

Gebraucht und in sehr gutem Zustand, liegt die Nikon Nikonos RS AF bei 2000,- € bis 3000,- €. Das kleinere Modell (Nikonos V) ist schon für 280,- € zu haben. Wenn man sich was Zeit nimmt, findet man hin und wieder ein RS oder ein V Modell von Nikon bei eBay. Offenbar gibt es immer noch einen ziemlich guten Markt für diese alten Analogen Unterwasserkameras, den Ersatzdichtungen sind auch noch bei eBay zu erwerben.

Es wäre schön, wenn es demnächst ein digitales Modell der RS auf den Markt kommt. Vielleicht etwas im Old-School-Look der alten 35mm Version.

Mal abwarten was kommt…

Bild: Nikon/nikonweb.com

Via: nikonweb.com

Posted in Foto, NikonComments (1)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Gadget Markt in Shenzhen und Hong Kong



Engadget.com  unterwegs in China

Engadget.com ist in China unterwegs gewesen. Heraus gekommen sind zwei gute Reportagen aus China. Der erste Teil handelt vom Gadget Markt in Hong Kong, der zweite Teil zeigt die Gadget Stores in Shenzhen. Wir haben uns vor einigen Jahren die Stores in Shanghai angesehen. Diese sind zwar auch schon riesig, aber nicht zu vergleichen mit Hong Kong.

Nett sind die vielen Fake Produkte. In den Stores sind diese massenhaft zu finden. Originale muss man schon richtig suchen. Das Handy und Laptop Angebot ist nicht zu überblicken. Wenn man nicht genau weiss was man will, geht gar nichts. Dort stellt sich der totale Kontrollverlust ein. Eine Einkaufsliste, wie beim Besuch des Supermarktes um die Ecke, ist hier mehr als hilfreich.

Es ist praktisch alles zu haben. Als Fake und als Original. Von den Batterien (Fake) für Digitalkameras für 1,- € bis zum iPod Touch als Fake für 45,- €. Nebenbei gibt es auch jegliche Uhrenmarken, natürlich als Fake. Die Preise sind frei verhandelbar. Am Anfang extrem hoch, zum Schluß (nach einer Stunde verhandelt) mit 80% Rabatt. Was wir in Shanghai nicht gesehen haben sind die netten Laptop-Aufkleber, jeglicher Bezeichnung. Die gibt es anscheinend nur in Shenzhen (im Engadget Video zu sehen). Ist nur noch eine Frage der Zeit, wo zuerst das iPad als Fake erscheint.

Man sollte sich aber für einen Besuch mindestens einen ganzen Tag Zeit nehmen, oder erst gar nicht hingehen. Da sonst so ein Besuch nicht lohnt. Und nicht die Einkaufsliste vergessen.

Viel Spaß bei dem nächsten China Trip…


Bild: Holger Bischoff

Posted in UrlaubComments (0)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Filmen mit der Digitalkamera



Professionelles Zubehör für die Filmfunktion der Digitalkameras.

Die meisten Digitalkameras der Marke Canon oder Nikon bieten mittlerweile auch eine Filmfunktion an. Auf dem Markt gibt es einige Firmen, die für diesen Zweck professionelles Equipment anbieten. Zacuto ist eine dieser Firmen. Hier kann man Stativbefestigung, Schulterstützen, Sucheraufsätze und div. anderes erwerben. Im Internet gibt es schon einige ausführliche Testberichte zu diesen Digitalkameras.

Das Equipment ist für den professionellen Gebrauch entworfen und bietet außerdem eine große Vielzahl von Kombinationen an. Es werden fast alle Wünsche erfüllt. Vom Sucheraufsatz bis zum kompletten Film Kit. Wer also die Filmfunktion seiner Digitalkamera ausreizen möchte, sollte sich das Zubehör näher ansehen. Die Preise liegen leider im professionellen Bereich.

Da bekanntlich die meisten professionellen Filmkameras weit über der 5000,- € Marke liegen, fährt man mit dem Zacuto Zubehör besser. Man sollte aber schon eine Digitalkamera mit Filmfunktion besitzt, da diese nicht in den Kits enthalten ist.


Bild: Zacuto

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Die neue Art zu filmen

Endlich wackelfrei filmen

Neue Polaroid Filme aus den Niederlande

Posted in FilmComments (0)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nikon DSLR nun unter 375,- €



Preisverfall bei DSLR Kameras nimmt kein Ende!

Einsteiger-DSLR-Kameras nun unter 375,- €. Vor ein paar Jahren war dies noch undenkbar. Da musste man noch fast 1000,- € hinblättern, inkl. Objektiv. Seit ein paar Tagen ist nun bei Saturn eine Nikon D3000 mit zwei Objektiven, für 399,- € zu haben. Bei den DX-Objektiv handelt es sich um ein Nikon Weitwinkel und ein Nikon Telezoom. Alle weiteren Infos im Saturn-Prospekt.

Wer es noch preiswerter haben möchte, sollte sich mal das Amazon Angebot ansehen. Eine Nikon D3000 inkl. 18-55 Objektiv für 375,- €. Wer auf das Tele verzichten kann, ist hier gut bedient.

Stellt sich nur die Frage, ob man auf längere Zeit mit der D3000 Nikon auskommt. Der Wunsch nach mehr Leistung und Möglichkeiten, stellt sich schnell ein. Und diese Einsteiger-DSLR-Kameras bieten nicht die Möglichkeiten einer Nikon D90. Diese ist zwar mit ca. 870,- € um 500,- € teurer, bietet aber ein höheres Leistungspotenziel als ein D3000.

Wenn man sich also für eine Nikon D90 entscheidet, hat man leistungstechnisch für einige Jahre Ruhe. Nach der D90 kann man sich dann nur noch in Richtung D300s bewegen. Und hier bewegt man sich schon im gehobenen Amateurbereich.

Dann doch lieber etwas warten und das bessere Modell wählen. Nebenbei hat der Preisrutsch auch schon bei der D90 eingesetzt.


Bild: Amazon/Nikon

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Nikon Objektiv Adapter

Test: Nikon F2

Noktor 50mm/0,95

Posted in Foto, NikonComments (1)

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kampagne: I am Nikon



Neue Werbekampagne von Nikon: „I am Nikon“

Eine europaweite Werbekampagne, mit dem Namen „I am Nikon“, hat nun Nikon diesen Monat gestartet. Die Kampagne startet zeitgleich in Europa und in Südafrika. I am Nikon soll das über 75 Jahre große Erbe der Marke Nikon den Einsteigern der Fotografie und auch den ambitionierten Amateurfotografen näher bringen. Nikon verkörpert seit langem Professionalität im Kamerabau und ein hohes Maß an Innovation, wenn es um neue Produkte geht. Die Kampagne I am Nikon wird in den Printmedien, im Fernsehen und im Netz erscheinen. Zu diesem Zweck wurde die Seite iamnikon.de ins Leben gerufen. Wie üblich wird auch der Social Media und Network Bereich abgedeckt. Eine extra Flickr Gruppe wurde auch an den Start gebracht. Der Kunde soll mit dieser Kampagne angesprochen werden und auch selber aktiv werden. Wie z.B. Bilder bei Flickr hochladen. Der Schwerpunkt der Kampagne liegt bei den Coolpix Kameras. Die Funktionen und Vorteile der Kamera Serie sollen dem Käufer so einfacher näher gebracht werden.

So weit so gut…

Die Webseite ist etwas schwach. Der linke (Bilder) und rechte (Über I AM NIKON) Button werden in Google Chrome nur zur Hälfte angezeigt und allgemein sind die Ladezeiten etwas langsam. Dies kann natürlich auch an der Aktualität der Seite liegen. Der Anzeigenfehler tritt unter Firefox allerdings nicht auf. Unter dem Punkt Kameras kann man zwar die einzelnen Modelle durchlaufen lassen, aber anklicken geht nicht. Auch nicht unter Firefox. Seltsam?

Der Einleitungstext auf der Startseite ist designtechnisch nicht gelungen. Textgröße und Farbe sind nicht so gut gewählt. Im Ganzen ist die Seite von der Farbgebung etwas schwach. Die Farben sollten etwas mehr durchknallen. Es handelt sich ja schließlich um eine Fotoseite und nicht um eine Infoseite einer Online-Bank.

Weshalb das „Making of“ noch nicht fertig ist und später folgt, ist nicht zu verstehen. Das ist doch eines der interessanten Bereiche. Besonders für die Fotografen und Filmer, die mal gerne sehen möchten, wie die Profis den Laden schmeißen.

Wenn man sich die Nikon Hauptseite ansieht, kann man eigentlich nicht verstehen, weshalb die Kampagnen-Seite „I AM NIKON“ qualitativ nicht das gleiche Niveau erreicht. Den diese ist ausgesprochen gut gemacht. Vielleicht lag es ja am Zeitdruck. Gutes braucht halt seine Zeit.

Fazit:

Der Ansatz ist gut, sollte aber nochmal überarbeitet werden. Nichts desto trotz lebt die Kampagne wahrscheinlich mehr durch die TV und Printwerbung und weniger durch den Online-Auftritt. Die Printanzeigen sind jedenfalls besser gelungen als die Webseite.

Ob es ein Erfolg für Nikon wird, werden die Verkaufszahlen zeigen. Aber einen Browser-Check sollte man eigentlich immer vornehmen. Da nicht alle mit dem Explorer oder Firefox unterwegs sind.

Wir kaufen jedenfalls Nikon´s wegen der langjährigen positiven Erfahrung und nicht wegen dieser Werbekampagne. Und eine gut gestaltete Imagebroschüre, zum mitnehmen beim Fotohändler, ist hier immer die bessere Wahl.

Das nur zur Info…


Bild-Titel: Holger Bischoff

Bild-Text: Nikon

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Nikon 13 mm Weitwinkel

Test: Nikon 15 mm Weitwinkel

Test: Nikon F2

Posted in Foto, NikonComments (0)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kamera Reparatur



Kamera defekt was nun?

Eine Analoge oder Digitale Kamera hält nicht ewig. Wenn die Garantie verfallen ist, sollte man über eine Reparatur einmal nachdenken. Manchmal lohnt sich dies. Nur wo? Elektronikmärkte sind hier nicht die beste Adresse. Durch einen Tip von einem Fotografen, können wir Ihnen diesen Fotoladen empfehlen.

Bei grah-optik.de werden fast alle optischen Geräte repariert.

Eine Anfrage kann nicht schaden…


Bild: Holger Bischoff

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:

Bücher: Analog Nikon´s

Test: Nikon F2

Nikkor Zoom 35-105mm

Posted in FotoComments (0)

Advertise Here
Advertise Here

Our Flickr Photos - See all photos

stockMagazin Newsletter